Wissenswertes

Durch die Schwangerschaft wurden der Beckenboden und die Körpermitte in Mitleidenschaft gezogen. Der Körper ist durch die Geburt stark geschwächt und unter Umständen gab es auch Verletzungen. Umso wichtiger ist es den Körper wieder Stück für Stück richtig aufzubauen. Bevor du (wieder) mit intensiven Kräftigungsübungen starten kannst, ist eine gute Rückbildung erforderlich.

  • Wahrnehmung und Aktivierung des Beckenbodens
  • Wahrnehmung und Aktivierung des Muskelkorsetts
  • Richtiges Einsetzen der Atmung im Training und im Alltag
  • Verständnis für gesundes Alltagsverhalten
  • sanfte Kräftigung, Mobilisation und Dehnung der Körpermitte und der Extremitäten
  • Verbesserung der Körperhaltung
  • Blasenschwäche oder sogar Inkontinenz (meist erst Jahre später spürbar)
  • Becken- und Nackenbeschwerden
  • Schmerzen im Bereich des Beckens
  • Druckgefühl im Unterleib
  • Sexuelle Unlust
  • Gebärmuttersenkung
  • Schlechte Körperhaltung
  • Unschöne, schlaffe Körpermitte
Beckenboden Modell

Der Kurs ist an alle Frauen ab der  7. Woche nach der Geburt gerichtet. Auch ein späterer Einstieg ist möglich. Bitte kläre bei der Abschlussuntersuchung mit deinem Frauenarzt ab, ob du mit der Rückbildung beginnen kannst.

Denke bitte daran: Es ist niemals zu spät mit einem Kurs zum Thema Beckenboden zu beginnen.

nach oben